.

.


ACHTUNG Satire!     ;-)

(überbacken am 25.10.2003)


"DAS BROT"
und anderes "Essen auf Rädern"
 

Schau mir in die Augen, Kleine!

Meine
"mobilen Lebensmittel"
für die Gartenbahn   ;-)



An die verbissenen Realisten und Nietenzähler!:
Wer keinen Spaß versteht, sollte nicht weiterlesen!
(und Nieten hat das Ding sowieso nicht!)

Meine Eltern haben mich als Kind ermahnt:
"Man spielt nicht mit Lebensmitteln!"

Nun tue ich es doch!:

Kuh und Bauer wundern sich: Da kommt doch tatsächlich ein Brot gefahren!
Kuh und Bauer wundern sich:
Da kommt doch tatsächlich ein Brot auf Schienen!!!

Bekanntlich kommt es schon mal vor, dass ein Brot "Beine" bekommt,
wenn man es nur lange genug offen liegen lässt.   ;-)

Darauf wollte ich lieber nicht warten.

Auch nicht darauf, dass der "Hefe-Antrieb" erfunden wird
(Gärung erzeugt Gase und die treiben bekanntlich den Teig ...).
.
Ich schuf also das Weißbrot auf Rädern, ...
.
Ein Brot schleicht sich an ...
.
... und damit es sich nicht so alleine fühlt,
bekam es ein noch Paar Scheiben Weißbrot als Anhang:
..
3 Scheiben Weißbrot als Anhang ...
.
Und so ziehen die beiden ihre Runden ...
.
Und sogar mit Verstärkung im Anhang!
.



.
Aber es sollte nicht dabei bleiben -
weitere Spaß-Basteleien nahmen ihren Lauf:

Hefezopf-Wagen - © thwk

... und ...

Meterbrot-Wagen - © thwk

... und schon haben wir einen stattlichen Zug:

Der komplette Brot-Zug
.



.
Und bei Backwaren sollte es auch nicht bleiben,
es gibt ja noch so viel Appetitliches ...!:

Häppchen-Wagen - © thwk
Der "Häppchen-Wagen"
.
Käse-Wagen - © thwk
Der "Käse-Wagen"
.
Karotten-Wagen - © thwk
Der "Karotten-Wagen"
.
Wurst-Wagen - © thwk
Der "Wurst-Wagen" (mit herrlichem Räucher-Duft!)
.



.
Und jetzt kommt's ganz dick!: "Erdbeer" und "Vanille"!

Eis-Wagen - © thwk

Die Idee eines verrückten "Indschenjörs" der "Ziegenbeker Gartenbahn":
hängt man den "Eiswagen" hinter die Lok, wird der so gekühlte
Fahrtwind über die nachfolgenden Anhänger streichen und
die "Lebensmittel" vor dem raschen Verderben schützen ...   ;-)
.



.
Zur Brot-Lok: Wie ist dieses Unikum nun eigentlich entstanden?

Das Brot (die Lok)

Ich nahm einfach ein "hartes Brot"* aus dem Sonderangebot,
"schlitzte ihm den steinernen Bauch auf",
baute einen ausgeschlachteten Standard-Antriebsblock
(LGB® / PLAYMOBIL®) ein und ab geht der "Brot-Express"!

Die Brot-Lok von unten - © thwk

Kein Unfall, sondern ein Blick ins Unterteil.
Hier ist kein Unfall passiert -
es soll nur ein Blick ins Unterteil ermöglicht werden.

* Obwohl die "Renn-Semmel" kein Mindesthaltbarkeitsdatum hat,
ist die Haltbarkeit im Betrieb möglicherweise begrenzt,
wenn man nicht äußerst vorsichtig damit umgeht
(weil es sich nicht um echte Backware handelt,sondern
um ein sehr bruchempfindliches Steingut-Erzeugnis!),


Es bleibt also dabei:
"Man spielt nicht mit dem Essen ... -
... außer auf der Gartenbahn!"   ;-)


Das USA-Modellbahn-Magazin "A.W. N.U.T.S" hat in seiner
Ausgabe Vol. 8 / No. 2 (2001) über meine Bastelei berichtet!

.
Zurück zur 
vorherigen Seite
Zurück zur Startseite
www.Bahnseiten.de
 
Impressum
Fon / Fax / E-Mail
Rechtliche Hinweise
.

.
~~~~~ © tewehaka design hamburg ~~~~~