Thomas W. H. Koppermann präsentiert:


 

Tom's (ehemalige) Drehorgel

 

(zuletzt geändert: 14.02.2013)

 


Nach meinen recht guten Erfahrungen mit meiner ersten Drehorgel, die nun durch ein anderes Modell ersetzt werden sollte, hatte ich es mir so schön vorgestellt: Recht günstig eine gebrauchte Drehorgel kaufen und losspielen ...
Aber nichts da! - Sie war kaputt ("Lungenversagen") und musste gleich ins Werk zur Reparatur. Doch ich bin im Norden und die Firma im Süden der Republik! - Kann man eine Drehorgel mit der Post verschicken? - Ja, hier ist der Beweis!:

(Die genau passende Spezialverpackung wurde übrigens von DELEIKA® geliefert)
 
Drehorgel in der Verpackung
 


 
Oh! - Was ist das denn?:
 
Orgelmaus
Hallo! Ich bin Felix, die Orgel-Maus!
Und ich bin schwerhörig. - Ihr könnt Euch denken, warum ...
Also bitte keine Fragen; ich zeige Euch, was ich gefunden habe.
 
Orgelmaus     Orgelmaus
Hier kommen die Töne raus ... aber ich sehe keine!
 
Orgelmaus
Und beim anstrengenden Aufstieg nach oben kann man sich
so herrlich auf diesen goldig glänzenden Knöpfen ausruhen.
 
Orgelmaus     Orgelmaus
Da ist sie - die interessante Technik! Und gleich zweimal - alt und neu!
 

Orgelmaus
Ahh! Das sind sie also, die Löcher, die die Musik machen - viel ordentlicher als in meinem Lieblingskäse!
 
Orgelmaus     Orgelmaus
So, nun muss ich aber wieder nach unten ... - Na dann tschüüüß!

(Wenn ein Ton mal nicht ganz richtig klingt, dann bin ich bestimmt im Spiel!)
 


Hier nun - "seriös" zusammengefasst - die Einzelheiten zu der zweiten "Drehorgel,
die ich bis September 2006 gespielt habe (und die inzwischen verkauft ist):

Drehorgel-Tom mit der DELEIKA® NT 20/31 F     Drehorgel-Tom mit der DELEIKA® NT 20/31 F

  • Hersteller: DELEIKA®

  • Modell: NT 20/31 F blau

  • Baujahr: ca. 1992

  • Notensteuerung: Lochbandrollen (11 cm Papierbreite) und

  • GeFi® NobaTronic® mit DELEIKA® SuperMemory®

  • Tonstufen (Töne): 20

  • Register: 1 mit 31 gedackten Holzpfeifen

  • Gehäuse: Sperrholz, blau lackiert, mit echter mehrfarbiger Bauernmalerei

  • Unterwagen: DELEIKA® Typ SM (Holz, dunkel gebeizt, mit Schubkasten;
        schmiedeeisernes Gestell mit abnehmbaren, luftbereiften Speichenrädern)

  • Antrieb: Handkurbel

  • Rückspulung: kleine Handkurbel

  • Gewicht: ca. 35 kg

  • Einwohner (vielleicht): 1 Orgel-Maus?

  • Was ich noch zugerüstet, ergänzt und "verbessert" habe, ist unter "Drehorgel-Basteleien" zu finden.


    Für Wissbegierige habe ich auf einer Extraseite mehr über Drehorgeln und ihre Funktion zusammengestellt.

    Auf der Seite mit den Links gibt es außerdem zahlreiche Tipps zu interessanten Internetseiten
    (z. T. in englischer Sprache).


     

    Zurück zur vorherigen Seite    

     


    © Idee und Umsetzung: Thomas W. H. Koppermann, 23881 Bälau (Deutschland)